Das Bargerveen – Rest eines Riesenmoores

In der Vergangenheit war ein großer Teil der Niederlande von Mooren bedeckt, davon zeugen heute noch die zahlreichen Ortsnamen, die auf -veen enden. Ein riesiges, geschlossenes Hochmoorgebiet, dass sich auf deutscher Seite über das Emsland und die Grafschaft Bentheim und auf niederländischer Seite in die Provinzen Drenthe und Groningen erstreckte, war das Bourtanger Moor. Benannt wurde dieses Moorgebiet, das in seiner größten Ausdehnung über 3000 km² bedeckte, nach einer Festung in der Provinz Groningen nahe der deutschen Grenze. Heute sind von diesem Moor nur noch Reste erhalten, die unter Naturschutz stehen. Ein Überbleibsel ist das Bargerveen in Drenthe. In diesem 2600 ha großen Gebiet östlich von Weiteveen war der Torf bereits abgebaut, als man sich zur Renaturierung entschloss.

Weiterlesen „Das Bargerveen – Rest eines Riesenmoores“

Advertisements